Referenzen

Gewerkschaftlicher Bildungsbereich

  • Arbeit und Leben NRW
  • Arbeit und Leben Bremen
  • Bildungszentrum Gladenbach der Deutschen Postgewerkschaft
  • Bildungszentren Springe, Hattingen und Hamburg-Sasel der Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB
  • DGB-Bildungswerk NRW
  • Bildungszentrum Bad Münder der IG BCE
  • Bildungszentrum Kagel der IG BCE
  • Bildungszentrum Sprockhövel der IG Metall
  • Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei (GdP)
  • Gerwerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • GdP Landesbezirk Berlin
  • GdP Landesbezirk Sachsen
  • ver.di, Bayern

Fast 100 Seminare habe ich in Kooperation mit der Zeitschrift Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) durchgeführt.

Inhouseschulungen

  • Alcatel Kabel AG
  • AOK Sachsen
  • AWO Lippstadt
  • Berlin Wasser Services GmbH
  • Berufsförderungswerk Schleswig-H.
  • Büchergilde Bremen
  • Caritas Mädchenheim Gauting
  • DaimlerChrysler Berlin
  • Deutsche Telekom
  • DeTeCSM
  • Deutsche Welle Berlin & Bonn
  • Diakonie Schleswig-Holstein
  • Dirk Rossmann GmbH
  • Düsseldorfer Schauspielhaus
  • EDS Deutschland GmbH
  • Epson Deutschland GmbH
  • Ev. Gemeinde Kreis Wolfsburg
  • ExxonMobil Productions GmbH
  • FORD Werke AG Köln-Niehl
  • FORD Werke AG Saarlouis
  • Kaufhof Warenhaus AG
  • Kreisverwaltung Diepholz
  • Kreisverwaltung Lüneburg
  • KVP Kiel
  • Landesgas AG Niedersachsen
  • Lucent Technologies Nürnberg
  • Norddeutscher Rundfunk
  • Radio Frequency Systems
  • Städtisches Khs St. Jürgen Bremen
  • Kulturreferat der Stadt München
  • Städtisches Khs Hildesheim GmbH
  • RWE Essen
  • Stadtverwaltung Konstanz
  • Stadtverwaltung Uelzen
  • Stadtverwaltung Wolfsburg
  • Oberbergischer Kreis
  • Oberfinanzdirektion Hamburg
  • Otis AG
  • Schoeller jr. GmbH Osnabrück
  • VGH Hannover
  • Volksbank Hannover e.G.
  • WGZ Bank Düseldorf

Inhouse-Seminare für das ganze Gremium

Als Gremium können Sie mich mit einem der folgenden Seminarthemen für ein Inhouse-Seminar buchen.
Dazu muss das Gremium einen rechtsgültigen Beschluss fassen und insbesondere darauf achten, dass die Erforderlichkeit ausreichend begründet wird.
Alle meine Seminare sind bereits mehrfach als anerkannte Bildungsveranstaltung nach § 37.6 BetrVG bzw. §68 BPersVG und den entsprechenden LPersVG durchgeführt worden.
Eine Zusage des Arbeitgebers zur Kostenübernahme ist erforderlich.


Inhouse Themen

  • Teamentwicklung im Gremium
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Mobbing
  • Konfliktführung und -Schlichtung
  • Effektive Personalratsarbeit
  • Effektive Betriebsratsarbeit
  • Die attraktive Betriebsversammlung
  • Verhandlungs- und Gesprächsführung
  • Stress und psych. Belastung am Arbeitsplatz
  • Betriebsklima verbessern

Individuelle Teilnahme an geplanten Seminaren 2010

Individuell haben Sie die Möglichkeit, sich bei dem jeweils angegebenen Veranstalter/Anbieter
als Teilnehmer/in direkt anzumelden.
Achten Sie auf die entsprechenden Links.
Hier gelten natürlich die Zugangsregeln und AGB der Anbieter. Teilweise gibt es erhebliche Wartelisten.
Gelegentlich fallen Seminare aber auch wegen Teilnehmermangel aus. Bei den gewerkschaftlich veranstalteten Seminaren haben Mitglieder der eigenen Organisation normalerweise den Vorzug. Es gibt jedoch auch offene Seminare und Veranstaltungen. Betriebsrats- oder Personalratsmitglieder (mit Beschluss) sowie Angehörige der Personalverwaltung (mit Zusage des Arbeitgebers) können sich ebenfalls direkt beim Veranstalter anmelden.